Wege in die Psychotherapie

Sie können mich montags und freitags von 11.00 bis 12.00 Uhr telefonisch erreichen. Meine Sprechstunden werden dann telefonisch vereinbart. Es ist wichtig, dass Sie selbst die Entscheidung zu einer Psychotherapie treffen und auch persönlich einen ersten Kontakt mit mir herstellen.

Nach den Probesitzungen wird dann über die Aufnahme einer Therapie entschieden. Dabei kann es sich um eine Kurzzeit- oder Langzeittherapie handeln. Die Kurzzeittherapie umfasst 24 Stunden. Die Langzeittherapie umfasst in der Regel 60 Stunden mit der Möglichkeit einer Verlängerung auf bis zu 100 Stunden.

Die Gesamtdauer einer Behandlung kann somit zwischen ca. sechs Monaten und zwei Jahren betragen. Die einzelne Sitzung dauert 50 Minuten. Dieser Rahmen ist durch die sogenannten Psychotherapie - Richtlinien vorgegeben.

Die Abrechnung der Therapie erfolgt über die Krankenkasse. Hierzu ist es erforderlich, dass Sie Ihre Krankenkassen-Karte mitbringen. Die Abrechnung erfolgt dann automatisch über Ihre Krankenkasse.

Im Falle von privat Versicherten erfolgt die Abrechnung über die Privatärztliche Verrechnungsstelle Rhein-Ruhr GmbH.

 

 

Die Wahl des Therapeuten/der Therapeutin

Die Kenntnis der konkreten Beschwerden reicht im Allgemeinen für die Wahl der richtigen Behandlungsform nicht aus. In einem Erstgespräch und nachfolgenden fünf Sitzungen (den sogenannten probatorischen Sitzungen) wird geklärt, welche Therapieform und welche Therapiedauer für Sie empfehlenswert ist. Die Kosten für die probatorischen Sitzungen werden auf jeden Fall von den Kassen übernommen.

 

Die Übernahme der Kosten
durch die Krankenkassen

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nach Antragstellung die Kosten für die Therapie. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten nach dem jeweiligen Vertrag.

 

Home · Dipl.-Psych. Tineke Voß · Tel: 06158-8282414 · Mail: tineke.voss@freenet.de · Impressum